Ein neuer alter Bekannter kommt ins Museum

Sonnabend, 17. März 2018, 23:11 Uhr
Die Bürgermeisterin der Stadt Nordhausen, Jutta Krauth, und Gerd Jung von der Berufsfeuerwehr Nordhausen übergaben am 16.03.2018 ein modernes Tanklöschfahrzeug TLF 24/50 der Berufsfeuerwehr Nordhausen an die Freiwillige Feuerwehr Hesserode. Die Kameraden aus Hesserode und von befreundeten Wehren feierten die Übergabe mit einem kleinen Festakt. Die neue Wehr kam in Begleitung ihrer Berufskollegen aus Nordhausen, so dass sich eine stattliche Zahl modernster Löschfahrzeuge auf dem kleinen Betriebshof in Hesserode eingefunden hatte.
Damit konnte die alte W 50 Wehr aus dem Jahr 1984 ausgemustert werden.
Übergabe  (Foto: IFA-Museum)
Nach 34 Jahren im Dienst des Brandschutzes verabschiedete sich der Senior bei Schneetreiben in den Ruhestand. Der ehemalige Chef von Nordbrand, Joachim Junker, erinnerte sich noch genau, wie damals das Fahrzeug zu Nordbrand kam und das es damals über 100.000 Mark gekostet hat. Die Kameraden der Feuerwehren haben ihrem Wassertanker immer eine gute Pflege angedeihen lassen und so kann man sagen: "Er steht noch gut im Futter". Die letzte HU ist bestanden und er könnte noch länger Dienst tun. Die Vereinsmitglieder U. Kürbis, H.-J. Port und H.-G. Franke vom Vorstand des IFA-Museums überreichten dafür an Wehrführer Peter Sterll die Auszeichnung für „gute Wartung und Pflege“ des IFA-Motorenwerkes Nordhausen. Mit einer Einladung zum Besuch der Ausstellung bedankten sich die Vereinsfreunde bei den Kameraden aus Hesserode.
Nun wird der Senior seinen Platz im IFA-Museum finden. Er befindet sich dort in guter Gesellschaft mit den anderen Zeugnissen aus dem ehemaligen Werk.
Die Details zur Lebensgeschichte finden sich in Kürze als Nachtrag zu diesem Bericht.
Übergabe  (Foto: IFA Museum)
Übergabe  (Foto: IFA Museum)
Übergabe  (Foto: IFA Museum)
Übergabe  (Foto: IFA Museum)
Übergabe  (Foto: IFA Museum)
Übergabe  (Foto: IFA Museum)
Übergabe  (Foto: IFA Museum)