Wer rastet der rostet

Montag, 14. September 2020, 17:19 Uhr
Der historische Vereinsbus der Straßenbahnfreunde musste coronabedingt eine längere Fahrpause einlegen. Seit März diesen Jahres wurde keine Fahrt mit dem "IKARUS 211" durchgeführt. "Wir wollen unserem Oldtimerbus sicher nicht mehr all zu viel zumuten, resümierte der Vereinschef der Straßenbahnfreunde - Fritz Keilholz - aber lange zu STEHEN tut ihm sicher auch nicht gut."

Der Kurzausflug zum Sophienhof war sicher der richtige Rahmen um Öl und Wasser einmal wieder auf Betriebstemperatur zu bringen, ist sich auch der Vorsitzende des IFA-Museums, Hans-Georg Franke, sicher. Und er muss es wissen, hatten doch die IFAraner seiner Zeit dem Motor des Busses wieder Leben eingehaucht. Beide Vereine haben seit vielen Jahren eine Kooperationsvertrag. Im diesem Rahmen gab es auf der Fahrt zum "Braunen Hirsch" einiges zu besprechen. Bei einem guten Essen wurden die Arbeitspläne beider Vereine für das Restjahr 2021 besprochen und gegenseitig Termine ausgetauscht. Dabei wurde mehr als einmal klar, dass die Aktivitäten der Vereine auch in den letzten Monaten des Jahres noch viel Interessantes für die Bürger*innen der Region und Gäste aus nah und fern zu bieten haben.