Besucher aus der Schweiz

Donnerstag, 12. Mai 2022, 23:06 Uhr
Herr Willi Blaser vom Museumsverein „Alte Bären Konolfingen“ und seine Gattin besuchten uns nach 5 Jahren Kontakt und Informationsaustausch am 10. Mai und verbanden damit gleichzeitig einen Tourismusbesuch in unserer Region.
Natürlich überbrachten sie uns Grüße vom Verein und seinem Vorsitzenden Herrn Werner Weber, zusammen mit Gastgeschenken und Literatur aus ihrem Museum.
Während ihrer 4-stündigen Museumserkundung erfüllten sie sich auch ihren lange gehegte Wunsch, eine gute alte Bekannte aus ihrer Jugendzeit wiederzusehen.
Diese gute alte Bekannte ist niemand anderes, als die 1927 in Nordhausen gebaute O&K-Lokomotive Typ H2, FNr.: 2385, die 2013, nach 86 Jahren nach Nordhausen zurück kam.
Unter dem Kosenamen „Kleine Siedi“, fuhr sie seit 1927 insgesamt 32 Jahre lang die Michtransporte zur Milchsiederei der Berner Alpenmilchgesellschaft.
Sie gehörte zum Berner Landschaftsbild und kein geringerer, als der Vater von Herrn Blaser und der Vater seines Freundes Künzi fuhren die Lokomotive in diesen Jahrzehnten.
2018 erhielten wir sie als großzügige Schenkung von der Familie Wymann aus Kerzers in der Schweiz, rekonstruierten sie wieder in den Originalzustand, wozu wir von den „Alten Bären“ seit 2017 wertvolle Informationen bekamen.

Wilfried Geiger, Vorstandsmitglied
Nordhausen, den 11. Mai 2022

PS: Ein Eintrag ins Gästebuch per Mail!

Lieber Herr Geiger und IFA Nordhausen Team

Wir sind wieder gut, mit unvergesslichen Erinnerungen zu Hause «gelandet». Der Besuch bei Ihnen im IFA Museum bleibt ein wunderbares Erlebnis, schon deshalb hat sich die lange Reise gelohnt.
Herzlichen Dank für Ihre Gastfreundschaft, Ihre Führung mit den grossartigen IFA-Geschichte, wir haben sehr viel Neues gehört und sind überwältigt von der Ausstellung, der eindrücklichen Firmengeschichte und dem Umbau der kleinen «Siedi». Ich werde in Kürze noch einige Bilder zum Beitrag auf unsere Homepage aufschalten.
Ich habe dem heutigen Direktor der Nestlé-Fabrik Konolfingen, Herrn Brinkmann, den Dank fürs Nestlé-Buch (er hat es mir speziell für Sie gegeben) weitergegeben. Sicher werden Ihn auch die Bilder zur Siedi freuen. Gerne gebe ich Herrn Weber die Dokumente über das IFA-Museum und sein Geschichte ab, wir werden sie in Ehren bei uns ablegen. Es würde uns natürlich sehr freuen, wenn Sie einmal zu uns ins Emmental kommen könnten. 2024 startet die Eisenbahnausstellung, das wäre sicher ein interessantes Vergnügen für Sie. Sagen Sie es mir frühzeitig, ich würde Ihnen sehr gerne einen angenehmen Aufenthalt in unserer Region in der Schweiz organisieren.
Sie haben recht, wir haben grossartige Erinnerungsbilder in unserem Rucksack. Vor allem die wunderschönen Fachwerkhäuser in den verschiedenen Städten haben uns fasziniert, wir hätten noch lange bleiben können um alles intensiver anzusehen. Und ja, der abgestorbene Wald in dieser unfassbaren Grösse hat uns nachdenklich gemacht. Da würde unsere ganze Region ohne einen einzigen Baum dastehen.

Mit ganz herzlichem Dank wünsche ich Ihnen und dem ganzen Nordhausen-Team alles Gute, bleiben Sie gesund.

Freundliche Grüsse
Willi Blaser